Altmühltal

„Handeln mit Herz“

Beilngries/Dietfurt (e) Im historischen Gasthof Stirzer in Dietfurt übergab Martin L. Landmesser aus Beilngries das Kabinett des Distriktes 111 Bayern Ost von Lions Clubs International an den neuen Distrikt-Governor (DG) 2016/2017 Peter Gröger aus Deuerling. Damit wandert der Distriktsitz von Beilngries nach Deuerling (Distriktsitz ist immer der Wohnort des Governors). Zum Abschluss seines Lionsjahres erinnerte Landmesser nochmals an sein Motto „Engagiert und mutig Werte leben“, das sich wie ein roter Faden durch die Distriktarbeit im Jahr 2015/2016 gezogen habe.

Weiterlesen ...

Agility-Turnier in Beilngries

Beilngries (pa) Ein dreitätiges Spektakel präsentierten Hundeführer mit ihren vierbeinigen Lieblingen den Zuschauern beim Happy Agility Summer Event, kurz H.A.S.E. Auf dem Sportplatz der Schreyerwiese konnten die Besucher spektakuläre Sprünge, agile Slalomläufe und furchtlose Tunneldurchquerungen der teilnehmenden Hunde aus Deutschland, der Schweiz, der Slowakei und Österreich bewundern und mit reichlich Beifall belohnen.

Weiterlesen ...

Vorstand des Kulturhistorischen Vereins wiedergewählt

Beilngries (pa) An der Führungsspitze hat sich nichts verändert. Hans Fanderl leitet den Kulturhistorischen Verein Beilngries-Kinding auch weiterhin als Vorsitzender. Auch seine beiden Stellvertreter sind gleich geblieben. Lediglich im Bereich der Kassenprüfung gab es zwei neue Gesichter. Der Verein, der zwei Museen betreibt, zählt zurzeit 139 Mitglieder. Zur Jahresversammlung begrüßte Hans Fanderl mit Josef Pfaller auch den zweiten Bürgermeister der Gemeinde Kinding und Sieglinde Schmidtner die Geschäftsführerin des Beilngrieser Tourismusbüros. Zu Beginn der Zusammenkunft würdigte der Vorsitzende das goße Engagement der vor kurzem gestorbenen Christa Pfaller – die Versammlungsteilnehmer gedachten des langjährigen Mitglieds in einer Schweigeminute.

Weiterlesen ...

Limesbuche als Touristenattraktion

Gelbelsee (wth) Bis in den Schwarzwald hat es sich herumgesprochen, dass im Denkendorfer Ortsteil Gelbelsee eine stattliche Buche, nämlich die so ganannte Limesbuche, steht. Jedenfalls nutze eine 30-köpfige Reisegruppe aus Oberharmersbach auf ihrer Sightseeingtour nach Bayern die Gelegenheit, die Buche anzuschauen. Hauptziele der Schwarzwälder waren zunächst der Donaudurchbruch bei Weltenburg und die nahe Wallhalla. Auf der Rückreise stand ein Abstecher nach Gelbelsee an. Wer hätte den Gästen das kleine Naturwunder besser erklären können, als der Gelbelseer Josef Schmidt, der es sich seit Jahren zur Aufgabe gemacht hat, den einst mehr oder weniger zugewachsenen Platz wieder herzurichten und zugänglich zu machen.

Weiterlesen ...