Eichstätt

Ein Starkbierfest zum FW-Jubiläum

Eichstätt/Denkendorf (tab) Alles, was Rang und Namen hat, war zum Starkbierfest des FW-Kreisverbands Eichstätt anlässlich seines 25-jährigen Bestehens gekommen. Kreisvorsitzender Anton Haunsberger zeigte sich in seinem Grußwort erfreut über die große Zahl der Gäste, darunter die amtierenden und ehemaligen FW-Bürgermeister aus dem Landkreis Eichstätt, die Landtagsabgeordnete Eva Gottstein, der stellvertretende Bezirksvorsitzende Roland Harsch aus Neuburg sowie die Ingolstädter Stadtratsmitglieder Sepp Mißlbeck (3. Bürgermeister), Peter Springl (Fraktionsvorsitzender), Markus Reichart (ehemaliger Landtagsabgeordneter) und Angela Mayr (Ortsvorsitzende der Bundespartei FW).

Weiterlesen ...

Ostermarkt und verkaufsoffener Sonntag in Eichstätt

Eichstätt (e) Am Sonntag, 2. April 2017, wird vom Gewerbeverband proEichstätt wie jedes Jahr der Ostermarkt in der Innenstadt von 10 bis 18 Uhr organisiert. Im Herzen der barocken Altstadt gibt es für die Besucher zahlreiche frühlingshafte Angebote und Köstlichkeiten zu entdecken. Um die 80 Fieranten haben sich angemeldet, um ihre Waren und Kunstwerke zu präsentieren und zu verkaufen. Die Innenstadt ist aufgehübscht und nach alter fränkischer Tradition werden die fünf Eichstätter Stadtbrunnen geschmückt. Besonders freut es die Organisatoren von proEichstätt, dass auch diesmal die verschiedenen Kindergärten und Tageseinrichtungen mithelfen und seit Tagen die Kinder in der Stadt an Girlanden basteln und Eier verzieren.

Weiterlesen ...

Neue Altmühltaler-Lamm-Königin heißt Jana Müller

Eichstätt (e) „Jana Müller bringt die besten Voraussetzungen für ihr Amt mit: Sie kommt aus der Schäferei, studiert Landwirtschaft und ist im Naturpark Altmühltal verwurzelt. Wir sind froh, so eine würdige Repräsentantin für die nächsten zwei Jahre gefunden zu haben“, freut sich Andreas Frahsek vom Landschaftspflegeverband Kelheim e.V. (VöF). Der Landschaftspflegeverband ist für die Gesamtkoordination des Projektes Altmühltaler Lamm zuständig.
Jana Müller wurde am Donnerstag im Informationszentrum Naturpark Altmühltal offiziell als Altmühltaler-Lamm-Königin für 2017 und 2018 vorgestellt. Die Familie der 19-Jährigen aus Hitzhofen betreibt ihren Schäfereibetrieb bereits in der dritten Generation.
Jana war schon als Kind gerne mit dem Opa oder dem Papa und den Schafen draußen, erzählt sie: „Dieses Zusammenspiel aus Natur genießen und Verantwortung für eine Herde tragen, das hat mich schon immer fasziniert. Schafe sind gemütliche Tiere, mit denen man gut arbeiten kann.“

Weiterlesen ...

Versammlung des Kameradenvereins: Zeitzeugen erzählen

Möckenlohe (fun) Mit dem Vereinsgruß „In Treue fest“ begrüßte Vorstand Rupert Hirsch bei der Jahresversammlung des Krieger- und Kameradenvereins Möckenlohe die zahlreich erschienenen Mitglieder. Der gute Besuch mag wohl auch daran gelegen haben, dass Xaver Meyer und Isidor Wittmann, beide aus Untermöckenlohe, als Zeitzeugen über die letzten Kriegsmonate berichteten.

Weiterlesen ...

Musikverein: Warm spielen fürs Jubiläum

Möckenlohe (ado) Hohe Töne wurden bei der Generalversammlung des Musikvereins Möckenlohe-Adelschlag nicht nur auf den Instrumenten der Blaskapelle gespielt, auch das Lob des Bürgermeisters Andreas Birzer für den Verein und dessen Jugendarbeit war in dieser Lage angesiedelt. „Die Musik spricht für sich allein, vorausgesetzt wir geben ihr eine Chance“, zitierte Birzer den bekannten Violinvirtuosen und Dirigenten Yehudi Menuhin. In der Gemeinde Adelschlag gibt es von der Bläserklasse in der Grundschule über die Jugendmusikgruppen bis hin zur „großen“ Blaskapelle Möglichkeiten für Menschen jeden Alters, sich musikalisch einzubringen. Nicht ohne Neid werde der Bürgermeister manches Mal von Kollegen darauf angesprochen.

Weiterlesen ...

ADFC: Altmühltal-Radweg in den Top 10

Eichstätt (e) Radreisende lieben das Wasser – die Top 10 der diesjährigen Radreiseanalyse des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC) werden von den deutschen Flussradwegen dominiert. Auf Platz 8 von 157 Radrouten steht in diesem Jahr der Altmühltal-Radweg.

Weiterlesen ...

Eichstätt hat ein Herz für blinde Menschen

Eichstätt (e) Menschen mit Sehbehinderungen in Entwicklungsländern zu helfen, das liegt den Einwohnern aus Eichstätt am Herzen. Die Christoffel-Blindenmission (CBM) hat im vergangenen Jahr von 115 Bürgern aus Eichstätt insgesamt 12.211 Euro an Spenden erhalten. Mit dem Geld kann die CBM 407 Menschen in Asien, Afrika oder Lateinamerika am Grauen Star operieren und so Augenlicht schenken.

Weiterlesen ...

Eichstätter Frauentage waren gut besucht

Eichstätt (max) Auch wenn die Eichstätter Frauentage anfangs noch etwas skeptisch beäugt wurden, so haben sie sich inzwischen fest etabliert. Das meinte Maria Emslander-Haugg als eine der Organisatorinnen am letzten Donnerstagabend bei der Eröffnung der Frauentage in der Johanniskirche. Vielfältige Aktionen vom Donnerstag an bis zum Sonntag prägten die Frauentage: Kabarettveranstaltungen im „Gutmann“ oder das Erzählcafé im Filmstudio, eine Lesung von Khola Maryam Hübsch, der Auftritt von „The Voice Connection“, aber auch ein Schafkopftreff für Frauen in der „Trompete“ trugen zu einem „bewährt vielseitigen Angebot“ bei, das ein „eigenes sich ernst nehmendes und ernst zu nehmendes Profil gefunden hat.“

Weiterlesen ...

Aktive Möckenloher Gartler

Möckenlohe (fun) Wohlgeordnet geht der Möckenloher Verein für Gartenbau und Landespflege in den nächsten Vierjahresturnus. Trotz Ausscheidens mehrerer Mitglieder der Vorstandschaft konnte die Lücke mit einem verjüngten Vorstand geschlossen werden. Bemerkenswert ist diesmal, das nun eine reine Frauenriege den Verein führt. Renate Heigl, die alte und neue Vorsitzende konnte zum überraschend gut besuchten Abend im Gasthaus Meyer auch Werner Schmelz als Gemeindevertreter, sowie die Räte Josef Sellinger und Christian Meier begrüßen. Auch Hans Göbel, der Ehrenvorsitzende war gekommen. Werner Schmelz dankte seitens der Gemeinde für die Fleißarbeit im Ort, wo beim Kirchplatz stets ein Schmuckstück gepflegt wird.

Weiterlesen ...

„Deftige Kost“ beim Derblecken am Eichstätter Bockbierfest

Eichstätt (max) Man fühlte sich fast wie auf dem Nockherberg. In bester Manier frotzelten die Kabarettisten, die bei der vierten Auflage des unter Bert Lina und der hiesigen Hofmühlbrauerei durchgeführten Bockbierfestes auftraten, über Vorkommnisse in der Stadt, die große und kleine Politik und sangen auch so manche Lokalgröße aus. Getreu dem „Wer nicht derbleckt wird, ist eh nicht prominent“, gelang es den Humoristen in bester Manier, das zweimal ausverkaufte Stadttheater bestens zu unterhalten.

Weiterlesen ...