Eichstätt

Lebendige Blasmusik

Dollnstein (max) Bayern 1 stellte am Sonntag seine vormittägliche Blasmusiksendung ein, doch bereits am Abend sollten Blasmusikfreunde auf ihre Kosten kommen. Zumindest in Dollnstein war dies der Fall, denn die Dollnsteiner Blaskapelle lud zu ihrem Pfingstkonzert ein, das die Zuschauer in Scharen anzog und für eine vollbesetzte Dollnsteiner Turnhalle sorgte. So durften sich die Besucher entspannt zurücklehnen und den wohlig-warmen, dann wieder temperamentvoll-dynamischen Klängen der Dollnsteiner Blaskapelle und ihrer Jugendkapelle lauschen.

Weiterlesen ...

„Azrael“: Kampf zwischen Gut und Böse

Eichstätt (max) „Was ist denn da los?“, fragt sich manch einer, der gerade durch die Pforten der Katholischen Universität Eichstätt (KU) geht. Dort, wo normalerweise wissenschaftliche Vorträge oder akademische Festreden gehalten werden, hallen rockige und markige Töne entgegen. Der Anlass ist schnell eruiert. In der Aula der KU wird derzeit sehr intensiv für ein Mammut-Projekt geprobt, das drei Studenten und eine Studentin auf sich genommen haben. Initiator war der Musikpädagogik-Dozent an der KU, Andreas Kehr, der den Studenten für angewandte Musikwissenschaft Stephanie Graf, Thomas Philipp, Andreas Heigl und Leon Gaube die Möglichkeit offerierte, im Rahmen ihres Praxissemesters in Eichstätt zu bleiben und hier ein großes Musikprojekt auf die Beine zu stellen. Gleiches hatte Kehr vor eine paar Jahren selbst mit der „Baronin“ initiiert. Die vier Studenten waren sofort begeistert von der Idee und sponnen seit letzten September Pläne für ein eigenständiges Konzept.

Weiterlesen ...

Großes Interesse an Moscheeführungen

Eichstätt (zba) Freundlich und offen präsentierte sich beim Frühlingsfest die Moschee in der Weißenburger Straße. Mehrere hundert nichtmuslimische Mitbürger fanden den Weg zum dreitägigen Frühlingsfest der türkisch-islamischen Gemeinde von Eichstätt. Das Interesse an den Moscheeführungen war bei den deutschen Gästen sehr groß. Immer wieder waren die Gemeindemitglieder Talip Gümüs und Hakan Etli gefordert, durch die Moschee zu führen und vom Glauben der Muslime zu erzählen. Viele der nichtmuslimischen Mitbürger kommen immer wieder zu den Festen der Gemeinde in der Weißenburger Straße. Einer davon war vor drei Jahren zum ersten Mal dabei. Damals stand er der türkisch-islamischen Gemeinde kritisch und distanziert gegenüber. Nach der Führung war es anders. Er entschied sich, von nun an die Gelegenheiten der offenen Moschee regelmäßig zu nutzen.

Weiterlesen ...

Primiz im Salesianum

Eichstätt (zba) Es war ein Tag tiefer Freude für die Kloster- und Gottesdienstgemeinde des Salesianums: Norbert Nutsugan, der vor einer Woche in Freiburg von Erzbischof Stephan Burger zum Priester geweiht worden war, feierte in Eichstätt in einem bewegenden, temperamentvollen Gottesdienst seine „Heimatprimiz“. Nach seinem Theologiestudium an der Katholischen Universität lebte er neun Monate im Salesianum Rosental und fand dort eine geistliche Heimat, bevor ihn sein Weg in die Diözese Freiburg führte.

Weiterlesen ...

Literaturfestival an der Uni

Eichstätt (upd) Zum fünften Mal findet heuer an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt (KU) das Festival LiteraPur statt – dieses Mal unter dem Oberthema „Schicksal – Zufall“. Zwischen dem 30. Mai und 3. Juni kommen bekannte Schriftsteller zu Lesungen aus ihren aktuellen Büchern nach Eichstätt. Zugleich werden die Sieger des Schreibwettbewerbs für Schüler und Studenten gekürt, der unter dem Motto „Das kann doch kein Zufall sein“ stand.

Weiterlesen ...

Neuer Veranstaltungsort für Jurahausverein

Mühlbach (e) Mit der Instandsetzung des historischen Jurahaus-Ensembles Obermühle in Dietfurt-Mühlbach wurde auch für den Jurahausverein ein neuer Veranstaltungsort geschaffen. Im Obergeschoss des Steinstadels, der auch die Ausstellung „Stein.Wasser.Höhle“ beherbergt, finden heuer einige Konzerte und ein Kabarettabend, deren Reinerlös dem Jurahausverein zugutekommt, sowie eine Ausstellung statt. Den Auftakt bildet am Samstag, 4. Juni, um 19.30 der von namhaften Kleinkunstbühnen bekannte Kabarettist Holger Paetz mit seinem Programm „Auch Veganer verwelken“.
Karten sind noch bis 31. Mai zum Preis von 22 Euro plus Vorverkaufsgebühr in den Geschäftsstellen des Donaukurier, bei der Stadt Dietfurt und für Mitglieder über den Jurahausverein zu erwerben. Einlass ist um 18.30 Uhr. Die Ausstellung, die sich mit der Geschichte und Instandsetzung des Ensembles und den Jurahäusern allgemein befasst, kann von Kabarett-Besuchern vor der Veranstaltung kostenlos besichtigt werden.

Weiterlesen ...