Ingolstadt Stadt

Handwerk hat immer noch goldenen Boden

Ingolstadt (go) Eine hervorragende Auftragslage, vielfache Qualifizierungsmöglichkeiten und gute Verdienstaussichten: das Handwerk hat immer noch den sprichwörtlichen goldenen Boden. Trotzdem plagen die Betriebe der Region Sorgen. „Unser großes Problem ist der Nachwuchsmangel“, darauf machte Kreishandwerksmeister Karl Spindler am Mittwoch auf der Pressekonferenz der Kreishandwerkerschaft Ingolstadt-Pfaffenhofen aufmerksam. Eine der Hauptursachen dafür sieht er in der zunehmenden Akademisierung in Deutschland. Ob dieser Trend immer dem Wohl der jungen Menschen diene, bezweifelt der Obermeister. Oft seien es die Eltern, die ihr Kind zum Abitur und Studium drängten, in der Hoffnung, dass sie dadurch gut verdienen würden. Doch nicht jeder sei mit einem Studium gut beraten. „Lieber ein glücklicher Handwerker als ein unglücklicher Akademiker“, so Spindlers Devise. Er betont, dass es dem Handwerk gelingen müsse, die Eltern davon zu überzeugen, dass auch ein Handwerksberuf Aufstiegsmöglichkeiten und ein gutes Einkommen bieten könne. „Nach der Gesellenprüfung sind viele Wege nach oben offen“, weiß Spindler, der selbst einen Dachdeckerbetrieb führt.

Weiterlesen ...

Im Klenzepark wird‘s „kultURIG“

Ingolstadt (e) Am Wochenende, 3. und 4. September, geht im Klenzepark zum dritten Mal das Brauchtumsfest „kultURIG“ über die Bühne. Auftakt ist am Samstag um 16 Uhr mit der Eröffnung durch den Schirmherrn Oberbürgermeister Christian Lösel. Auch am Sonntag begrüßt der OB die Besucherinnen und Besucher, und zwar um 11.30 Uhr. Jeweils eine Viertelstunde vorher werden es die Brunnenreuther Böllerschützen ordentlich krachen lassen. Auf dem Programm stehen wieder Auftritte von Trachtlern, Blaskapellen und Volksmusikgruppen, außerdem Trachtenmodenschauen und Lesungen von Mundartdichtern.

Weiterlesen ...

Packende Duelle beim Edeka Südbayern Tischtennis-Cup

Ingolstadt (ubs) Vergangenes Wochenende drehte sich in der Bezirkssportanlage Nord-Ost des TSV Ingolstadt Nord wieder alles um eine der schnellsten Ballsportarten der Welt. Knapp 250 Teilnehmer trugen dort den Edeka Südbayern Tischtennis-Cup aus und spielten in 657 zum Teil packenden Partien in acht Kategorien die Sieger aus. Ausrichter der siebten Auflage des Turniers, das mit Preisgeldern von insgesamt 7.500 Euro zu den zu den höchstdotierten dieser Art in Süddeutschland gehört, waren Edeka Südbayern und der SV Buxheim.

Weiterlesen ...

Chinesischer Nationalcircus zu Gast

Ingolstadt (e) Neues Programm, neue Wunder! Auch in der kommenden Saison zeigen die Ausnahmeartisten des Chinesischen Nationalcircus dem europäischen Publikum die Einheit von Körper, Geist und Seele. Der Circus hat in den letzten Jahren bereits legendäre Standorte, Städte und Metropolen Chinas thematisiert und deren fremde und faszinierende Kultur vorgestellt – nun ist nach den Erfolgsshows wie „Shanghai Nights“, „Verbotene Stadt“ und „Chinatown“ der letzte noch fehlende Hotspot aus dem Reich der Mitte an der Reihe: Hongkong! Das „grand Hongkong Hotel“ kommt nach Ingolstadt: Am 4. Januar 2017 ist der Chinesische Nationalcircus im Festsaal zu Gast.

Weiterlesen ...

„Rock meets Classic“: Rocklegenden in Ingolstadt

Ingolstadt (e) „Rock meets Classic“ heißt es in Ingolstadt in der Saturn.Arena wieder am Donnerstag, 6. April 2017. Schon der Vorverkaufsstart lässt erahnen, dass die Künstlerauswahl 2017 erneut den Nerv von Fans und Zuschauern trifft. Mit Musik-Legenden wie dem 4-fachen Grammy Gewinner und ehemaligen Mitglied der Eagles - Don Felder, der sich unter anderem für den Welthit „Hotel California“ verantwortlich zeichnet sowie einem der besten Songschreiber der 80ger Jahre, Rick Springfield, der mit Hits wie „Jessie’s Girl“ oder „Celebrate Youth“ eine ganze Generation an Musikliebhabern beeinflusste, können sich die Fans auf Großes gefasst machen.

Weiterlesen ...

Ferienspaß bei den Bavaria-Schützen

Unsernherrn (e) Auf der Schießsportanlage der ZSG Bavaria Unsernherrn fand im Rahmen des Unsernherrner Ferienprogrammes ein Schnupperkurs für Bogen- und Lichtgewehrschießen statt. Der Veranstalter war sehr erfreut über die zahlreichen Anmeldungen. Jedes Kind bekam von den beiden Jugendtrainern, Charly Dennerlein und Rainer Humbold, einen Durchlaufzettel zur Dokumentation ihrer erzielten Ergebnisse. Dank der Tips von Lea Humbold und Raphael Kräck hatten die Kinder auch beim Bogenschießen schnell „den Bogen raus“.
Unter der Leitung von Sportleiter Albert Lukas lief das Ferienprogramm gewohnt reibungslos ab. Alle Kinder waren mit großer Begeisterung dabei, so dass einige schon ein weiteres Kommen zugesichert haben. Am Ende der Veranstaltung stand eine Siegerehrung. Wie bei solchen Events üblich, gab es keine Verlierer, sondern nur Gewinner. Jedes Kind durfte sich einen attraktiven Preis aussuchen.
Die Verantwortlichen der ZSG wollen auch 2017 wieder einen Schnupperkurs im Rahmen des Ferienpasses anbieten, am Spitzschützenstandort Ingolstadt.

Tischtennis-Cup der EDEKA Südbayern

Ingolstadt (e) Schupfen, Blocken, Schmettern – am 27. und 28. August lädt die EDEKA Südbayern gemeinsam mit dem SV Buxheim zum siebten Tischtennis-Cup. Dann dreht sich in der Bezirkssportanlage Nord-Ost des TSV Ingolstadt-Nord für etwa 300 Teilnehmer wieder alles um die kleine weiße Zelluloidkugel. Auf die sportlichen Ballkünstler verschiedener Leistungsklassen wartet ein Preisgeld von insgesamt 7.500 Euro. Damit zählt der EDEKA Südbayern Tischtennis-Cup zu den höchstdotierten Turnieren dieser Art in Süddeutschland. „Wir freuen uns auf spannende Wettkämpfe und sehenswerte Ballwechsel“, sagt Claus Hollinger, Geschäftsführer der EDEKA Südbayern.
Einzigartig in Bayern
Der EDEKA Südbayern Tischtennis-Cup hat sich innerhalb weniger Jahre zu einer hochwertigen Sportveranstaltung entwickelt. Das renommierte Event ist in dieser Form einzigartig in Bayern und mittlerweile eine feste Größe im Turniersportkalender. „Unser Förderkonzept für den Tischtennissport in unserer Region ist erfolgreich. Das zeigt die stetig wachsende Teilnehmerzahl“, so Claus Hollinger.  Für den diesjährigen Cup haben sich bereits hochkarätige Top-Spieler angekündigt. Erstmals wird mit Benedikt Duda vom TTC Schwalbe Bergneustadt ein Spitzenathlet aus der ersten Bundesliga teilnehmen. Benedikt Duda ist Junioren-Nationalspieler und Mitglied im erweiterten Kader der deutschen Nationalmannschaft, der bereits im Doppel 2015 Deutscher Meister wurde. Auch der bisher zweimalige Sieger der A, bzw. S-Klasse, Roman Rosenberg vom SV Salamander Kornwestheim (Regionalliga Südwest), hat sein Kommen zugesagt.
Wie in den letzten Jahren wird es durch den Spielplan allen Teilnehmern ermöglicht ,zusätzlich in der nächsthöheren Leistungsklasse anzutreten.
„Dadurch können sich die Spieler mit den Höherklassigen messen“, so Hollinger. „Und wer weiß – vielleicht sorgt der ein oder andere für eine Überraschung“.
Der Spielbetrieb des EDEKA Südbayern Tischtennis-Cups beginnt am Samstag, den 27. August, um 9 Uhr in der Bezirkssportanlage Nord-Ost, Wirffelsstraße 25 in Ingolstadt, mit den Spielen der Herren D und B. Ab 14 Uhr gehen die Herren S sowie die Damen der C- und A-Klasse an die Platten. Am Sonntag, den 28. August, startet das Turnier um 9 Uhr mit den übrigen Spielen der Klasse Herren C und A und Damen B. Die Halle ist an beiden Tagen ab 8 Uhr geöffnet. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung erhalten Interessierte online unter: www.edeka-suedbayern-tischtennis-cup.de.

Auf eine gute Nachbarschaft!

Ingolstadt (go) Gemütliches Beisammensein stand am vergangenen Sonntag beim Stadtteilfest der CSU in der Münchener Straße im Mittelpunkt. Gefeiert wurde, wie bereits im vergangenen Jahr, auf der großen Wiese der Wohnanlage der Prinz-Leopold-Straße.Bereits zum Weißwurstfrühstück hatten sich zahlreiche Anwohner eingefunden, denn schließlich stand bereits am Morgen der erste Programmhöhepunkt an: Bürgermeister Albert Wittmann zapfte das erste Fass Festbier an. Gekonnt setzte Wittmann mit nur zwei sicheren Schlägen an und schon floss der kühle Gerstensaft.
Unter den Klängen der Jagdhornbläser des Jagdschutz- und Jägervereins Ingolstadt ließen sich die Gäste ihr bayerisches Frühstück schmecken. Wer später auf die Festwiese kam, konnte allerlei deftige Köstlichkeiten genießen – vom Schweinsbraten bis hin zum Steckerl­fisch reichte das Angebot. Das reichhaltige kulinarische Angebot lud zum Verweilen ein und brachte die Anwohner einander näher. Auch Vertreter der Politik mischten sich unter die Leute, um mit ihnen ins Gespräch zu kommen.
Während sich die Erwachsenen unterhielten, hatten die Kinder auf der Hüpfburg, beim Kinderschminken oder beim Kickern ihren Spaß. Und zum krönenden Abschluss des Festes veranstaltete die CSU wie jedes Jahr einen Luftballonwettbewerb.

Tachtlerjubiläum, Kinderprogramm und Vereinsabend

Gaimersheim (ems) Die „Gaimersheimer Wiesn“ – da muaß‘ i hin“, waren sich viele an den letzten Tagen einig. Bereits am Freitag war nach dem Einzug der Vereine das Festzelt beim 33. Gaimersheimer Volksfest bis auf den letzten Platz besetzt. Neben Landrat Anton Knapp waren zahlreiche Gäste aus Politik und Wirtschaft, der Marktgemeinderat, Weißbierkönigin Patricia und eine große Anzahl Gaimersheimer Vereine unter den rund zweitausendfünfhundert Volksfestbesuchern. Bürgermeisterin Andrea Mickel und Gremiumsvorsitzender Günther Bernhardt dankten in ihren Grußworten allen Gaimersheimer Vereinen für den großartigen Einzug.

Weiterlesen ...

Der Traum Bundesliga geht weiter!

Ingolstadt (kun) Wer erinnert sich nicht gerne an den 15. August 2015. Der FC Ingolstadt 04 betritt in Mainz erstmals die große Bühne „Erste Fußball-Bundesliga“ und sichert sich mit einem Auswärtstor von Lukas Hinterseer auch gleich noch seinen ersten Sieg. Wahrlich ein großer Tag für den Ingolstädter Fußball. Mit den folgenden zwei weiteren 1:0 Auswärtserfolgen in Augsburg und Bremen stellen die Aufsteiger von der Donau gar einen neuen Rekord für einen Liga-Novizen auf. Doch was im Profifußball (leider) überhaupt nicht zählt, ist eine in der Vergangenheit liegende Spielzeit. Am kommenden Samstag starten die Schanzer in ihre zweite Saison. Experten und Wettanbieter sind sich auch diesmal wieder einig: Der FC Ingolstadt 04 gehört zum ganz engen Kreis derjenigen Klubs, die es schwer haben werden, den Klassenerhalt zu schaffen. Doch mit dieser Bürde gingen die Schwarz-Roten bislang prächtig um und werden auch ab dem 27. August alles dafür tun, ihren Fußballtraum weiter zu verlängern.

Weiterlesen ...