Ingolstadt Stadt

Lösel blickt optimistisch in die Zukunft

Ingolstadt (tes) 1.400 Hände in fast eineinhalb Stunden: Beim traditionellen Neujahrsempfang der Stadt im Ingolstädter Theater bewies Oberbürgermeister Christian Lösel Durchhaltevermögen. Jeder der geladenen Gäste aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Gesellschaft sowie Freunde und Weggefährten übermittelte dem Rathauschef persönliche Neujahrsgrüße. Vor allem aber wünschte man ihm Kraft und Energie für die Herausforderungen, die 2017 auf die Stadt zukommen werden. Der Neujahrsempfang der Stadt zählt zu den gesellschaftlichen Höhepunkten des Jahres in Ingolstadt.

Weiterlesen ...

Krönungsball der Narrwalla läutet Faschingssaison ein

Ingolstadt (ubs) Es ist wieder so weit: Mit der Schlüsselübergabe vor dem Rathaus übernehmen die Narren am 14. Januar das Zepter in Ingolstadt. Ihre Regentschaft feiert die Faschingsgesellschaft Narrwalla Ingolstadt am Abend mit dem großen Krönungsball im Festsaal des Stadttheaters.

Weiterlesen ...

22. Ingolstädter Turmschreiberlesung am 27. Januar

Ingolstadt (ubs) Längst ist sie zur guten Tradition geworden: Die Ingolstädter Turmschreiberlesung. Immer humorvoll und nie langweilig zieht sie seit vielen Jahren das Publikum in den Festsaal des Stadttheaters. Am Freitag, 27. Januar 2017, lädt Stadträtin Brigitte Fuchs bereits zur 22. Auflage dieser beliebten Ingolstädter Literaturveranstaltung ein. Wer eine Karte ergattert hat, kann dann ab 18.15 Uhr bei einem lockeren Sektempfang mit den anderen Gästen ins Gespräch kommen, um 19 Uhr beginnt das Programm – und das kann sich sehen lassen: Unterstützt von einigen anderen Gästen gibt sich der Autor Helmut Eckl aus den Reihen der illustren Münchner Turmschreiber die Ehre.

Weiterlesen ...

Der regionale Arbeitsmarkt im Dezember 2016

Ingolstadt (e) „Unser regionaler Arbeitsmarkt präsentierte sich auch zum Jahresausklang 2016 in gewohnter Vollbeschäftigung. Der saisonal übliche, witterungsbedingte Anstieg kann als moderat bezeichnet werden. Darüber hinaus zeigt sich, dass insbesondere bei den gemeldeten Personen mit ausländischer Nationalität ein starker Zuwachs und bei den Jugendlichen unter 25 Jahren – trotz leichten Rückgangs – ein relativ hoher Anteil an der Gesamtarbeitslosigkeit festzustellen ist.

Weiterlesen ...

Junge Asylbewerber starten in Ingolstadt ins Berufsleben

Ingolstadt (ubs) Für Flüchtlinge aus Ländern in Afrika, im Nahen und Mittleren Osten oder in Osteuropa gehört Deutschland zu den begehrtesten Zielen. Nun gilt es, die Neuankömmlinge in die Gesellschaft zu integrieren. Insbesondere jungen Asylbewerbern mit Bleibeperspektive kann es gelingen, mit einer Berufsausbildung die Basis für ein eigenständiges Leben in Deutschland zu legen. In speziellen Klassen an den Berufsschulen in Ingolstadt werden sie zunächst für eine Ausdbildung fit gemacht. Mit Erfolg: Die ersten jungen Flüchtlinge haben mittlerweile ihre Lehrstellen angetreten.

Weiterlesen ...

Sternsinger aus der Region bei der Kanzlerin

Eichstätt (e) Vier Sternsinger aus der Pfarrei „Mater Dolorosa“ in Pyrbaum werden Bundeskanzlerin Angela Merkel zum neuen Jahr den Segen bringen. Merkel empfängt die Jungen und Mädchen am Montag, 9. Januar, im Kanzleramt in Berlin. Insgesamt reisen 108 Kinder und Jugendliche aus allen 27 Diözesen in Deutschland zu diesem Termin in die Bundeshauptstadt. Sie alle haben bei einem Preisrätsel der 59. Aktion Dreikönigssingen die richtige Lösung eingereicht und sind vom Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ ausgelost worden.

Weiterlesen ...

iz REGIONAL und Kaminkehrermeister wünschen viel Glück für 2017

Theißing (jbe) Schwarze Jacke, goldene Knöpfe, weißes Halstuch und eleganter Zylinder: So sieht man auch heute noch die Kaminkehrer allerorts ihre Arbeit verrichten. Wo in vielen anderen Handwerksberufen die traditionelle Zunftbekleidung nur noch zu festlichen Anlässen hervorgeholt wird, halten die Kaminkehrer an ihrem Auftritt fest. Zu Recht und sehr zur Freude aller, die ihnen zufällig begegnen. Denn einen Kaminkehrer zu sehen bringt Glück. Und noch mehr Glück soll es bringen, am goldenen Knopf am Wams des Schornsteinfegers zu drehen. Doch woher kommt dieser Glaube?

Weiterlesen ...

Soziales Filmprojekt aus Ingolstadt

Ingolstadt (e) Den Ingolstädter Filmbrüdern Kevin und Tobias Schmutzler ist bei der Besetzung der Titelrolle ihres anlaufenden Filmprojekts ROBIN ein echter Coup gelungen: Die beiden konnten ein 12-jähriges Schauspieltalent aus Hollywood für ihr Drehbuch begeistern. Aiden Flowers (u.a. The Big Short, The Originals) wird in dem Drama den schwerkranken Robin spielen, der zusammen mit seinem Vater – gespielt von Jeff Burrell (u.a. Nymphomaniac, Der Ghostwriter) – nach Afrika aufbricht, um seine Bucket List zu erfüllen.

Weiterlesen ...

Mittendrin auf dem Fansofa

Ingolstadt (e) An diesem Abend stimmte eigentlich alles – bis auf das Spielergebnis. Seit vielen Jahren kooperieren der FC Ingolstadt 04 und die Agentur für Arbeit Ingolstadt sehr eng im Rahmen ihrer gemeinsamen Initiative „11 für 11“. Ziel der guten Zusammenarbeit ist es, gehandicapte Menschen zu unterstützen und zu begleiten, sich in den regionalen Arbeits- und Ausbildungsmarkt zu integrieren.

Weiterlesen ...

Jetzt anmelden für den Halbmarathon Ingolstadt

Ingolstadt (go) Wirft man einen Blick in den Terminkalender 2017, so entdeckt man, dass die größte Laufveranstaltung in der Region, der Halbmarathon Ingolstadt, bereits am 29. April 2017 stattfindet. Also nur noch knapp vier Monate bis zum Startschuss, der wie gewohnt um 17.30 Uhr an der Konrad-Adenauer-Brücke fällt. Zur Motivation und zum Trainingsfleiß in der unwirtlichen Jahreszeit trägt eine frühzeitige Anmeldung bei.
Wie jedes Jahr sind nicht nur Einzelläufer aufgerufen mitzumachen, sondern auch Schülerstaffeln und ganz neue „2er-Team-Staffeln“, d.h. zwei Läufer teilen sich unabhängig vom Alter und Geschlecht die Strecke. Eine perfekte Möglichkeit, das Halbmarathon-Feeling zu erleben, für all diejenigen, die sich die 21,1 Kilometer nicht zutrauen. Natürlich bieten die Veranstalter auch wieder einen Kinderlauf und einen Fitnesslauf an. Auch bei der Streckenführung setzt das Organisationsteam um Roland Muck und Roland Knoll auf Bewährtes. Die Strecke wurde im Vergleich zum Vorjahr nur ein wenig verändert. Wer sich also für sich oder einen seiner Lieben noch eine Startnummer sichern möchte, meldet sich jetzt bei Sport IN in der Friedrichshofener Straße an oder online unter www.halbmarathon-ingolstadt.net.